Einloggen Anmelden
Shop 0 Basket

admin

August 10, 2016
Aquaautomat Umkehrosmoseanlage

Zeitlange spekuliert revolutionäre installationsfreien 4-in-1 Umkehrosmose Wasserreiniger Aquaautomat jetzt auf Kickstarter

Der deutsche Startup "Aquaautomat" hat endlich seinen langersehnten, futuristischen Wasserreiniger „FINE CURVES“ auf dem Kickstarter gebracht. Der Wassereiniger ist der erste Umkehrosmose-Wasserreiniger seiner Art und basiert auf ZEROcube Technology d.h. ZERO Wasserverschwendung, ZERO Verunreinigung, ZERO Installation und er ist mit einem integrierten Wassererhitzer verfügbar und garantiert mit seiner null-Wasserverschwendungstechnologie nur das reinste Wasser.
August 4, 2016

Würden Sіе frеіwіllіg Plastik essen und trіnkеn?

Würden Sie freiwillig Plastik essen und trinken? Sicher nicht. Aber wahrscheinlich tun Sie das längst. Denn der Oldenburger Forscher Gerd Liebezeit (65) hat gerade winzig kleine Kunststoffteilchen in Leitungswasser-Proben nachgewiesen. „Sie stammen aus sechs Gemeinden in Nord- und Süddeutschland. 20 weitere Proben aus ganz Deutschland werden gerade untersucht.“
August 4, 2016
Aquaautomat Gesundheit und Umwelt umkehrosmoseanlage

Trinkwasser aus dem Wasserhahn

Ohne Wasser überlebt ein Mensch vielleicht vier Tage, selten länger. Umso wichtiger müsste es den Menschen eigentlich sein, ihre wichtigste Ressource zu schützen. In Deutschland ist sie so reichlich vorhanden und so rein wie in den wenigsten Ländern der Welt. Bislang jedenfalls. Doch viele Wassermanager sind alarmiert. "Wir machen uns große Sorgen um die künftige Qualität des Wassers", sagt Karsten Specht, Chef des Oldenburg-Ostfriesischen Wasserverbands (OOWV) in Niedersachsen, der mehr als eine Million Menschen beliefert. Mit seiner Angst steht er keinesfalls alleine da.
September 10, 2015

Die sechs größten Feinde unseres Trinkwassers

Trinkwasser ist unser Lebensmittel Nummer eins - und von sehr guter Qualität. Sprudelt es aus dem Hahn, können wir sicher sein, dass es die Wasserwerke auf seine Unbedenklichkeit überprüft haben. Zudem ist es günstig, man muss keine Kisten schleppen, umgeht Plastik-Flaschen und schont die Umwelt. Alles gut also? Nicht ganz. Diese sechs Faktoren bedrohen die Wasserqualität.